Emotionen

Update 18.04.2019
ENTWURF

Was Emotionen NICHT sind:

  • ohne Ausnahme was Schlimmes
  • unkontrollierbar und nicht beeinflussbar
  • zu vermeiden bzw. ständig zu unterdrücken


Welche Aufgaben Emotionen vor allem haben:

  • ein Signal, dass man ein seiner eigenen, subjektiven Grenze angekommen ist – das persönliche nächste Level
  • schützen vor Überforderung und damit Kraftverlust
  • Kausalität„: Kraftverlust ist die Ursache A und die Emotion die Wirkung B.

Emotionen schaffen also einen Ausgleich
und sorgen dafür, dass man nicht bis nach ganz unten“ gedrückt wird, wenn man nicht übertreibt!

d.h. die Emotionen versuchen einen Kraftverlust zu verhindern – sind erst einmal Helferlein! ❤️🖤

 

  • beteiligt an der Verarbeitung von Informationen (=machen das Zuviel im Kopf sozusagen kleiner & weniger)
  • einmal gefühlt – vor allem negativ – vergisst man schwer
  • somit an Lernen und kreativer Intelligenz beteiligt (=Lernen durch Fühlen)
  • sowie Perspektivenwechsel möglich (unter Emotionen nicht objektiv / wenn Emotionen verarbeitet, dann objektiv)
  • und man entwickelt durch das eigene Fühlen Empathie

 

  • Emotionen sind kleine „Draufgänger“ und wie „Koks“ – neben dem subjektiven Problem müssen sie anschließend ebenfalls verarbeitet werden – durch den Kopf gehen lassen und wieder „runterkommen“ oder „hochfahren“
  • sonst Höhenflug oder Sturzflug (vgl. Skala, Sinus & Spektrum)
  • da unter Emotionen keine Objektivität
    Gefahr falscher Handlungen und Entscheidungen riesig!
    betrifft sowohl Wut als auch Begeisterung, Traurigkeit, …

 

Wie geht man damit um?

Siehe z.B. Checklist „Akuter Stress, Ärger, Notfall

 

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.