In sich selbst schauen

View this post on Instagram

So. Die Dicke – wie ich mich zurzeit liebevoll selbst nenne 😉 – fühlt sich zurzeit so, als wäre sie mal wieder „angekommen“. * 1 Woche im Job 😍 und ich wüsste nicht, was mir Schlimmeres passieren sollte als im letzten. 😌🤷‍♀️ * Seit meiner betriebsbedingten Kündigung vor 4️⃣ Jahren ist viel passiert. Viel Zeitarbeit, aber gute Projekte, Konzerne & Mittelstand, kaufmännischen Meister gemacht (Bachelor der IHK :), weitere viele Monate im Bereich Online Kommunikation, Online Marketing. 👩‍🎓 Nebenbei aus Zufall, Neugierde und aus stressbedingtem Eigenbedarf auf #Psychologie gestoßen. 😌🙂 Und das Laufen 🏃‍♀️ wurde immer wichtiger (=Energieverbrauch, vor allem vom Kopf 🙂 * Anfang 2018 ist meine Schwester krankheitsbedingt „gegangen“. 👼💘 Erneuter Jobwechsel und Schnittstelle Marketing zwischen Zentrale in Frankreich 🇫🇷 und DE. Ich konnte keinem was recht machen und mir ist zum Ablauf der Probezeit gekündigt worden. Und privat hat man ja auch immer mal was. * Jobsuche, finanzielle Sorgen, Bänderriss, schlechte Behandlung seitens des Docs. Zeit für sich und den Kopf. ➡️ Mitunter keine Power, da zu viel Zeit zum Denken. * Aber das bedeutet auch 🙏 Dinge verstehen, verarbeiten, annehmen. Lernen sich selbst zu vertrauen. Verstehen, was man selbst „verkehrt“ macht, anders machen kann. Wie der Kopf tickt. Welche Daseinsberechtigung ein zuweilen Höhenflug hatte. Ein Tiefpunkt. 〰️ Dankbar sein, aus ALLEM was ziehen. * 🌟 „Nur wenn es ganz dunkel ist, dann kann man die Sterne sehen.“ 🌟 Da helfen keine Pillen, sondern die Beschäftigung mit sich selbst. Leider versteht man immer erst „danach“ und die Reise „in sich selbst“ 🙄😌 ist eine kritische. Ein gutes Umfeld braucht es. Vertrauen und Geduld zu sich selbst❗️ * Und du kannst mich immer fragen. 🙂 Ich hab mir früher „nie“ was sagen lassen und dann lernt man durch das Fühlen und aufe Fresse fliegen. Erspar‘ Dir das selbst. ☺️🌞🤗 * #psychology #streetartists #graffitiwall #buddhaful #streetartnews #streetartdaily #achtsamkeit #psychotherapy #psychotherapie #meditationtime #yogatime #hustletime #depressionhelp #berlintagundnacht #eastsidegallery #berlinberlin #ostberlin #streetartphotographer #ruhrpottliebe #abstractphotographer

A post shared by Monika 📍Marl * Ruhrpott * GER (@monika_ptrs) on

View this post on Instagram

„5 things you can see. 👀 4 things you can touch. 🖐🏼 3 things you can hear.👂 2 things you can smell. 👃🏼 1 thing you can taste. 👅” * Das hat mir mal im Flieger geholfen, als ich Schiss beim Start hatte. 🙂 * Aber es ist auch bei ganz vielen alltäglichen Dingen gut. ➡️ Drehen sich deine Gedanken nur noch um eine ganz bestimmte Sache❓⚡️ Werde dir bewusst, dass es so ist. Dass du ein bisschen Abstand und nen anderen Fokus brauchst. 🤷‍♀️☺️ * Such dir 5️⃣ banale Dinge, die du unmittelbar sehen kannst. (Wolke, Schattenspiel, eine Bewegung, einen bunten Gegenstand, ein Bild?!) – 4️⃣ Dinge, die du anfassen/ fühlen kannst (Hand, Arm, Bauch, Treppe, den Stift?!) Usw. 😌 * DEINE Regeln. Ich kürz‘ das bei Bedarf oder zwecks Innehalten und Moment genießen 👌 auch auf beliebige 4… 2️⃣ Dinge, die ich sehe, 1️⃣ die ich schmecke usw. * Es braucht etwas Übung, obwohl easy. Genieß deinen Moment. Hol dich selbst ins „Hier und Jetzt“. ➡️ Ggf auch „nur“ mit deinem Atem. Dein Atem – Dein Anker. ⚓️ * Betrachte wieder dein Problem. Hast du ein bisschen Abstand, wird es ein wenig kleiner. Nimm deinen Kopf nicht immer so ernst. ☺️ Nacht 🌟🤗 * #ruhrpott #ruhrgebiet #ruhrpottliebe #ruhr #sunsetwalk #sunsetrun #sunsetride #sunsetlover #sunsets #sunset_hunter #sunriseavenue #motivationssprüche #achtsamkeit #motivationdaily #dailymotivation #meditationtime #yogatime #buddha #hustler #hustlers #psychologie #psychology #psychotherapy #psychotherapie #abstract #abstrakt #depressionhelp #abstractphotography #abstractphoto #abstractphotographer

A post shared by Monika 📍Marl * Ruhrpott * GER (@monika_ptrs) on

View this post on Instagram

Komm, einer geht noch, bevor mein Kopf sich erst mal wieder etwas mehr auf den neuen Job fokussieren muss/ wird…☺️🙂 * Einblicke in Kellergewölbe & Katakomben 🎨🖤 zur #extraschicht 👌 und einen kleinen Beitrag zu #konzentration. 😌 * Du fängst im Haushalt schon mal eine Sache an, machst mit einer anderen weiter und später fällt dir wieder ein, was du ursprünglich wolltest? 🏠😳 * Auf der Arbeit liest du öfter neue E-Mails bzw. fängst irgendwas Neues an, bevor du eine andere Sache zu Ende bringst? 😱 ✍️ 🔧 * Wenn man das noch nicht bewusst bei sich wahrgenommen hat, ist das erst mal ziemlich irritierend. 😦 Aber keine Sorge, es geht JEDEM Menschen so bzw mal so. 🙂 * Je voller dein Kopf ist bzw du unbewusst mit dir „rumschleppst“, desto eher wird es dir so gehen. 😌 ABER: Genauso funktioniert Kreativität, kreatives Denken. 🤔🎨 So à la: An eine Sache denken und mit einer anderen assoziieren und weitermachen.❗️Der Kopf unterscheidet da NICHT. * Werde dir darüber bewusst, wenn deine Gedanken abschweifen. 🤔 Überleg‘ dir, was genau in DIESEM Moment wichtig ist. Und wenn du das nicht weißt, dann fang‘ irgendwo an. Der Rest ergibt sich beim Tun. Versprochen. 🙂✊ Und: Wenn du bissel schusselig und vergesslich bist, dann wisse, dass dafür dein Langzeitgedächtnis besser ist, es halt jedem mehr oder weniger so geht 🤷‍♀️ UND dass man seinen Kopf trainieren kann. 😌 * Schönen Sonntag und guten Wochenstart 🤗🎨 * #bochum #bochumcity #motivationssprüche #concentration #dailymotivation #motivationdaily #hustler #yogatime #meditationtime #buddha #buddhism #abstractphotography #lostplaces #streetartphotography #ads #adhs #depressiv #depressiva #depressionhelp #psychotherapy #psychotherapie #psychology #psychologie #achtsamkeit #ruhrpott #ruhrgebiet #ruhrpottliebe

A post shared by Monika 📍Marl * Ruhrpott * GER (@monika_ptrs) on

View this post on Instagram

Gedanken sortieren für Website.. nur #buddha angucken is‘ aber auch schön….😄📸😇 * Meine freie Woche und das schöne Wetter habe ich ziemlich gut genutzt (siehe Stories 🙂 🌞 Heute geht’s dann noch zur #extraschicht 🎨 🏭 aber morgen wird dann auch wieder ein Haushalt-Chill-Lese- und Schreibtag 🧼 📖 ✍️, was ich genauso brauche & mich „anzieht“. * Der (mein, dein, sein) Kopf möchte oft mehr, mehr, meeeeehr und wir gehen SEHR oft SEHR weit ⚡️ und merken meist erst, dass wir übertrieben haben, wenn es mehrfach ziemlich ❗️⛈❗️weh tut. Arbeit ist da so ein Klassiker. * Aus meiner Sicht sieht die Natur 💚das so vor, denn es macht rückblickend ruhiger, schlauer, dankbarer, wir genießen das Hier und Jetzt uvm. 😌 Wenn wir doch bloß besser auf uns selbst hören und bissel mehr in uns hineinhorchen würden… ☺️ Denn wir sind selbst Teil der Natur und haben damit verdammt viel selbst in der Hand. 🤷‍♀️ * Stell‘ dir die #psyche in seiner Grundstruktur wie eine Sinuskurve oder Welle vor. 〰️ 🌊 Schwarz-weiß gesagt ist oben die Kraft, das Tun, Action, das ➡️ Mehr Mehr Meeeeeeehr. 🥳 Oder auch das „Yin“. 🙂 * Unten ist die Ruhe, das Denken, mehr Passivität, das „Yang“. 😌 * Ohne Ruhe keine Kraft. Ohne Kraft keine Ruhe. ☯️ Keine Eso oder Religion – das ist Natur. Wie die Schwerkraft. 🤷‍♀️ Und die Natur versucht uns in einer Bahn zu halten. Wie Planeten im Weltall (whaaaat? 🙂 🌍 🌟 * Kontinuierlich und zunächst oft unbemerkt versucht die Natur einen Ausgleich herzustellen. 〰️ Bei allem, so auch inner Psyche. Kommst du an eine subjektive Grenze, dann kommt „irgendeine“ Emotion ins Spiel. 😌 * Abgespact? Nee, eigentlich nur logisch und eine ganzheitl. Betrachtungsweise. Zusammenhänge 🤓🙂 Alles das, was Wissenschaft und damit auch die klinische #psychologie oft nicht wirklich tut. * Schon #goethe sagte, dass #wissenschaft oft durch „Trennung der Teile“ zu Erkenntnissen gelange. ✂️ So werden Ableitungen und Symptome betrachtet. Der Fokus liegt zu sehr auf Problemen, jedes Symptom bekommt ein Etikett und wird als „gestört“ bezeichnet. * Natürlich muss man auch auf die Idee kommen, was man wie und in welchem Zus.hang betrachtet 🤪🤓🙂 Und an weiteren Vereinfachungen arbeite ich 🙂

A post shared by Monika 📍Marl * Ruhrpott * GER (@monika_ptrs) on

View this post on Instagram

⚡️ Achtung, zu langer Post. 😋 ➡️ Alt, griesgrämig, vergesslich und ohne Kraft im Alter? 🤨 Keine Sorge, das passiert m.E. oft nicht gerade zufällig. 😌🤷‍♀️ Wir legen uns bereits in jüngeren Jahren die Weichen dafür 🛤 und nur mit genügend Zeit und Ruhe merken wir das, denn die Natur und damit unser Kopf funzt oft eher langsam. * Psyche funzt ebenfalls häufig sehr unbewusst, getreu dem Motto #dennsiewissennichtwassietun 🤷‍♀️ und wir Menschen haben uns selbst leider Systeme geschaffen, die oft keine angemessene Zeit und Ruhe zur #selbstreflexion vorsehen. * Woher kommt bloß diese schleichend fehlende Power?! 🤔 Als aufmerksamer Leser (gibt ja sicher viele hier *hust* 😋☺️) weißt du vielleicht schon, dass Denken und Dinge mit sich rumtragen die meiste Kraft kosten. Auch lernt man mehr und mehr, in Zusammenhängen zu denken, was auch nicht nur Vorteile hat. ➡️ Soooo sehr, dass wir es irgendwann oder auch in jüngeren Jahren immer wieder mal auch körperlich merken. * ➡️ Je mehr du dich auf Negatives fokussierst, dich über Leute aufregst 😤 und überhaupt Dinge, die du nicht ändern kannst, du Dinge bewertest, Emotionen/ Affekte in dir verbleiben – nicht zu verwechseln mit nem guten Grundgefühl – und du Unschönes verdrängst, desto mehr staust du in dir an und nimmst dir eigene Kraft und Ruhe. ☯️ * Du liest immer noch? Respekt und Danke 🙏😄☺️… Was kannst du tun? ➡️ Beobachte dich immer mal wieder. So als wenn du von außen betrachtest/ jemand anderes. 👁 Bewerte dich nicht. Andere nicht. Du bist eh nicht besser oder schlauer als andere. ^^ Nimm Dir immer mal Zeit und Momente für dich allein. Sowas die Richtung. Keinen Stress 🙂 * Woher ich meine, das mit „zarten“ 37 Jahren zu wissen? U.a. schon zu oft aufe Fr*** gefallen. So und mit Neugier und Ehrlichkeit zu sich selbst lernt man am Effektivsten. 🤫 Bei Fragen, Anmerkungen, Kritik immer los. Tschüssen 🤗 * #streetartphotographer #streetartnews #psychologystudent #abstractphotographer #motivationssprüche #yogatimes #meditation🙏 #psychotherapy #psychotherapie #depressionhelp #depressionen #depressionenbekämpfen #alwaystired #demenz #hustletime #achtsamkeit #buddhaful #ruhrpottgraffiti #ruhrgebiet #ruhrpottliebe #gladbeck

A post shared by Monika 📍Marl * Ruhrpott * GER (@monika_ptrs) on

View this post on Instagram

Moin ☕️ Ist dir schon mal bewusst aufgefallen, dass der Kopf immer oder sehr häufig ein Problem hat oder sich immer auf die vermeintlich gerade interessanteste Sache stürzt? 😌🙃 * Das hat mehrere Gründe, vor allem liegt es daran, dass der Kopf einen Fokus braucht. Heißt aber auch, dass man sein Problem und den Kopp nicht immer so ernst nehmen muss. ☺️ * Wenn ein Problem gelöst ist, hast du ein neues. Und nachts und morgens fühlt sich ein Problem immer am Gröbsten an. 🌙 Vorteil großer Probleme (bei mir Schwester, Jobsuche etc.): Hast du große Probleme gemeistert.. mehrmals.. dann juckt dich diverser Kleinkram irgendwann nicht mehr. 😌 * Noch ein paar Infos, kleine Hilfen und Krücken demnächst aufer Website. Frag einfach immer, wenn was ist. Und nimm dir ab und an Zeit und beobachte dich ein bissel. Das ist nicht jedes Mal schön, aber danach geht’s immer besser. ✌️Denn dann hast du mehr Kraft & Ruhe. * Hab vor allem Geduld und Vertrauen in dich selbst. Der Kopf aka Natur tickt normaler, als wir gemeinhin ständig denken. 🤷‍♀️ Tschüss 🌞🤗 * #buddhas #buddhaful #beherenow #buddhism #buddhist #garden #nature #naturelove #abstractphotos #sunsetwalk #sunsetride #achtsamkeit #psychologie #psychology #igersgermany #psychotherapy #depressiv #depressionhelp #nopower #alwaystired #focus #power #hustletime #motivationssprüche #yogatime #meditationtime #ruhrpottliebe #ruhrgebietsliebe #greven

A post shared by Monika 📍Marl * Ruhrpott * GER (@monika_ptrs) on

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.